Vom 21.11. bis 20.12.2019 wird die Mühlberger Straße für die Sanierung des Mischwasserkanals bei Bedarf voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Bei einer Videobefahrung des Mischwasserkanals im April 2019 stellten die Verbandsmitarbeiter im Sohlbereich größere Korrosionsschäden fest. Der Kanal wurde im Jahr 2001 als Stahlbetonkanal der Größe DN 500 neu gebaut. Besonders korrodiert ist der Bereich zwischen Ortsausgang Oschatz/Gewerbegebiet Terpitz bis zum Abzweig Mannschatzer Straße hinter dem Kreisverkehr. Seit 2009 ist die Pumpstation Terpitz über eine Druckleitung an den Kanal angeschlossen.

Um die fortschreitende Betonkorrosion zu verhindern, haben Mitarbeiter der Firma Aarsleff Rohrsanierungs GmbH aus Dresden am 29.11.2019 in den vorhandenen Mischwasserkanal den ersten Inliner eingezogen. In der kommenden Woche folgen weitere Liner. Diese schützen den Betonkanal vor weiteren Schäden und erhalten die Standsicherheit.

Mitarbeiter der Firma Reimann Kanalreinigung und Umweltschutz GmbH haben bereits ab 21.11.2019 mit den Vorbereitungsarbeiten begonnen.

Renoviert werden müssen ca. 510 m Kanal mit anschließendem Öffnen und Setzen von Hutprofilen bei 49 Anschlüssen.

Die Maßnahme wurde öffentlich ausgeschrieben, 5 Unternehmen haben ein Angebot abgegeben. Der Verwaltungsrat hat den Auftrag am 30.09.2019 in öffentlicher Sitzung vergeben.

Ihr Abwasserverband „Untere Döllnitz“

Fotos vom Linereinzug am 29.11.2019

Abwasserverband "Untere Döllnitz"