geplante Baumaßnahmen 2022

Hier möchten wir Sie über die geplanten Baumaßnahmen 2022 informieren

Oschatz

Kläranlage Oschatz: Sandfang – nach 60 Betriebsjahren zeigt der Betonkörper Undichtigkeiten und muss modernisiert werden.

Kläranlage Oschatz: Abdeckung Ausgleichsbehälter – Die Abdeckung des Ausgleichsbehälters verhindert den Lichteintrag und damit verbunden das
Algenwachstum. Nach 20 Jahren ist die bisher eingesetzte Zeltbahn verschlissen.

Parkstraße: Restarbeiten an der Kanalisation in der Parkstraße, diese wurde vom Abschnitt Burgstraße bis Ortsausgang 2021 ertüchtigt.

Am Stadtgut/Mittelweg: Ein Garagenkomplex „Am Stadtgut“ wurde abgerissen, dort soll ein Eigenheimstandort errichtet werden. Dafür müssen ca. 240 Meter Kanal, 17 Anschluss- und 8 Straßeneinlaufkanäle neu gebaut oder saniert werden. Die Kanalbauarbeiten wurden bereits 2021 im Mittelweg begonnen.

Leuben: Im Zuge der geplanten Straßenerneuerung der Ortsdurchfahrt durch den Landkreis sollen vorhandene Kanäle im Kreuzungsbereich Waldstraße/Naundorfer Straße erneuert werden.

Merkwitz: Als Vorlauf zu den eigentlichen Kanal- und Straßenbaumaßnahmen in der Hang- und Lindenstraße könnten die künftigen Ableitungen zum Gewässer ertüchtigt werden.

Vakuumanlage Merkwitz: Zur Verbesserung der Entsorgungssicherheit soll die Vakuumanlage mit einem zweiten Sammeltank ausgestattet werden.  

Dahlen

Wurzener Straße: Werden immer wieder Kanaleinbrüche gemeldet.  Der Kanal soll als Vorleistung zum Straßenbau K 8919 saniert werden. Dazu laufen Abstimmungen mit dem Landkreis.

Naundorf

Kläranlage Naundorf: Die Kläranlage ist für 400 Einwohner ausgelegt, aktuell sind mehr Einwohner angeschlossen. Wir gehen davon aus, dass die Optimierung durch verfahrenstechnische Eingriffe und ggf. kleinere bauliche Änderungen/Ergänzungen möglich ist.

Kläranlage Hof: Zur Verbesserung der Entsorgungssicherheit soll die Vakuumanlage der Ortslage Hof mit einem zweiten Sammeltank ausgestattet werden. So ist es möglich, bei Störungen oder Ausfall der Förderpumpen in einem Tank auf die andere Anlage umzuschalten.

Reppen: In der Stauchitzer Straße soll Bauland für 5 bis 8 Eigenheime geschaffen werden, dafür muss die Kanalisation erneuert werden.

 

Liebschützberg

Borna: Zur Verbesserung der Pumpleistung soll ein neues, besonders ausgeformtes Unterteil – wie schon auf der Kläranlage Naundorf eingesetzt – eingebaut werden

Reserve-maßnahmen

Diese sind in der Regel abhängig von der Fördermittelbereitstellung an den Straßenbaulastträger.

 

geplante Baumaßnahmen 2021

Hier möchten wir Sie über die geplanten Baumaßnahmen 2021 informieren

Oschatz

Kläranlage Oschatz: Klärschlammlager – Einbau Maschinen- und EMSR-Technik . Die Einbindung der Zentrifuge in das Leitsystem erfolgt 2021

Parkstraße: Die Kanalisation in der Parkstraße ist im Abschnitt Burgstraße bis Ortsausgang noch nicht ertüchtigt. Die Anlage muss um eine Nennweite vergrößert und vom Fußweg in die Straße verlegt werden. Zur Abkopplung von Versiegelungsflächen wird zusätzlich ein Regenwasserkanal verbaut, der anfallendes Straßenregenwasser auf kurzem Wege direkt in die Döllnitz leitet.

Wellerswalder Weg: Zur Erschließung des damaligen Grundstufenwerkes der EKO Oschatz (heute Fa. Frankenstolz) wurde die Kanalisation quer über mehrere Grundstücke verlegt. Durch das Programm der regionalen Wirtschaftsförderung besteht die Möglichkeit, den Kanal in eine künftige Gebietserschließungsstraße zu verlegen.

Altoschatz: Für die Neubauernsiedlung und die Thalheimer Straße sind in einem 1. Bauabschnitt neue Mischwasserkanäle vorgesehen. Entgegen der Befürchtungen einiger Anwohner, werden keine Abwasserbeiträge anfallen, da die Abwasserbehandlung auch zukünftig dezentral (über Kleinkläranlagen) erfolgt.

Am Stadtgut/Mittelweg: Ein  Garagenkomplex „Am Stadtgut“ wurde abgerissen, dort soll ein Eigenheimstandort errichtet werden. Dafür müssen ca. 240 Meter Kanal, 17 Anschluss- und 8 Straßeneinlaufkanäle neu gebaut oder saniert werden.

 

 

Dahlen

Kläranlage Dahlen: Die gesamte Einbindung der Klärschlammschneckenpresse in das Betriebsregime der Kläranlage erfolgt 2021

Schmannewitz: In Kooperation mit dem Landratsamt Nordsachsen ist die Erneuerung der Kanäle in der Alten Lindenstraße vorgesehen. Die Verantwortlichkeit obliegt der Kreisbehörde. Nach der Sanierung gehen Betrieb und Bewirtschaftung der Kanäle an den Abwasserverband über.

Naundorf

Kläranlage Naundorf: Die Kläranlage ist für 400 Einwohner ausgelegt, aktuell sind mehr Einwohner angeschlossen. Wir gehen davon aus, dass die Optimierung durch verfahrenstechnische Eingriffe und ggf. kleinere bauliche Änderungen/Ergänzungen möglich ist.

Kläranlage Hof: Zur Verbesserung der Entsorgungssicherheit soll die Vakuumanlage der Ortslage Hof mit einem zweiten Sammeltank ausgestattet werden. So ist es möglich, bei Störungen oder Ausfall der Förderpumpen in einem Tank auf die andere Anlage umzuschalten.

 

Liebschützberg

Borna: Während einer Kanalreinigung in der Straße der Jugend wurde festgestellt, dass vor zwei Jahrzehnten verlegte Steinzeug-Kanäle sanierungsbedürftig sind. Derartige Schäden waren nicht abzusehen, müssen aber behoben werden.

Reserve-maßnahmen

Diese sind in der Regel abhängig von der Fördermittelbereitstellung an den Straßenbaulastträger.

Leuben: Im Zuge der geplanten Straßenerneuerung der Ortsdurchfahrt durch den Landkreis sollen vorhandene Kanäle teils saniert werden, um die Straße nicht mehrfach zu sperren.

Merkwitz: Als Vorlauf zu den eigentlichen Kanal- und Straßenbaumaßnahmen in der Hang- und Lindenstraße könnten die künftigen Ableitungen zum Gewässer ertüchtigt werden.

Abwasserverband "Untere Döllnitz"