Die Stadtverwaltung Oschatz plant den Ausbau der Hubertusburger Straße. Dafür musste im Vorfeld der in den 1960er Jahren gebaute Kanal auf einer Länge von knapp 300 Metern durch eine neue Kanalisation ersetzt werden.

Ende August 2020 begannen Mitarbeiter der ADW Ingenieurtiefbau GmbH mit den Kanalbauarbeiten und stellten den Anschluss auf den Mischwasserkanal in der Talstraße her. Vom 14. September 2020 bis Ende Oktober musste die Mühlberger Straße voll gesperrt werden, da neben dem Mischwasserkanal auch Stromkabel und Gasleitungen die Straße querten und fachmännisch durch die zuständigen Firmen zusätzlich umverlegt werden mussten. Seit Mitte Oktober wurde der neue Mischwasserkanal dann auch in der Hubertusburger Straße verlegt und zudem im Auftrag vom Wasserverband Döbeln-Oschatz eine neue Trinkwasserleitung.

Für die anliegenden Gewerbe verbessert sich dadurch die Entsorgungssicherheit, deshalb fördert die Landesdirektion Sachsen aus dem Fond der Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur den Bau zu 90 Prozent.

Abwasserverband "Untere Döllnitz"