Kläranlage Oschatz
Kläranlage Naundorf
Kläranlage Borna
Kläranlage Dahlen


Tag der offenen Baustelle in Schmannewitz 13.09.2006

Der Abwasserverband "Untere Döllnitz" realisiert derzeit zusammen mit den Firmen ADW Ingenieurtiefbau GmbH und Steinzeug Abwassersysteme GmbH in Schmannewitz die Baumaßnahme "Neubau eines DN 250 Schmutzwasserhauptsammlers". Bei diesem Bauvorhaben wird, erstmalig im Verbandsgebiet, ein Rohrvortriebsverfahren angewandt, bei dem die Kanalrohre mittels eines Pressverfahrens verlegt werden, ohne dass das Erdreich bewegt werden muss. Dieses Verfahren ist geräusch- und emissionsarm und dient, durch die zielgenaue Bohrung, dem Schutz der Natur. Und bei Bohrungen unter Straßen, kann der Verkehr ungehindert weiterfließen.

Ein Blick in den Pressschacht beim Pilotvortrieb und dem Verpressen des Steinzeugrohrs

Am 13.09.06 hat der Abwasserverband "Untere Döllnitz" bei einem "Tag der offenen Baustelle" dieses Verfahren interessierten Fachleuten und Bewohnern von Schmannewitz vorgestellt. Im Hotel "Wiesenhof" wurde zu einem Fachvortrag über das Verfahren, die Baumaßnahme und den Bauverlauf geladen. Herr Streubel, der Geschäftsführer des Abwasserverbandes "Untere Döllnitz" und Frau Christel Flittner, kay account manager der Fa. Steinzeug Abwassersysteme GmbH haben vor Vertretern von Abwasserverbänden, der Umweltbehörde, Planungs- und Ingenieurbüros und Mitgliedern der Stadt- und Gemeindeverwaltungen des Verbandsgebietes referiert.
Bei der anschließenden Baustellenbegehung wurde das Verfahren vor Ort vorgestellt.

Geschäftsführer Frank-Peter Streubel beim Fachvortrag zum Bauvorhaben

Gäste und Teilnehmer beim Blick in den Pressschacht

Aber auch interessierte Schmannwitzer Bürger haben sich an diesem Tag über das Verfahren und die Bauweise informiert. An den aushängenden Trassenplänen wurde mit Interesse der Bauverlauf betrachtet und heftig darüber diskutiert. Viele Fragen wurden an diesem Tag gestellt: Wird mein Grundstück auch angeschlossen und wenn ja, wann? Warum wird dieses Verfahren angewendet? Wie funktioniert es? Wie lange dauert der gesamte Bauverlauf?
Diese und viele weitere Fragen wurden durch die Mitarbeiter der baubeteiligten Firmen und des Abwasserverbandes gern beantwortet.

Geschäftsführer Frank-Peter Streubel erläutert interessierten Bürgern den Bauverlauf

Reinhard Strauß (Mitarbeiter des Abwasserverbandes) beantwortet Fragen von Bürgern



ältere Informationen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19