Kläranlage Oschatz
Kläranlage Naundorf
Kläranlage Borna
Kläranlage Dahlen


Ausbildungsbörse in der Agentur für Arbeit in Oschatz 06.03.2009
Am Mittwoch Nachmittag konnten sich interessierte Schüler und Schülerinnen über verschiedene Ausbildungsberufe der Region informieren.

Der Abwasserverband stellte den Beruf der "Fachkraft für Abwassertechnik" vor. Die Schüler und Schülerinnen wurden durch Herrn Banachowicz und Frau Hänig über das Berufsbild, die Ausbildung und über die Anlagen des Verbandes im Gebiet der vier Mitgliedsgemeinden informiert. Ein Blick durch das Mikroskop zeigte den Jugendlichen, wie wichtig Naturwissenschaften für den Beruf der "Fachkraft für Abwassertechnik" sind.

Der Abwasserverband "Untere Döllnitz" bietet ab August 2009 zwei Ausbildungsstellen zur "Fachkraft für Abwassertechnik" an. Interessiete Schüler und Schüllerinnen können sich bewerben.

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Umrüstung vorhandener Kleinkläranlagen/abflussloser Gruben - 2009 20.02.2009
Am 20. Februar 2009 wurden Erinnerungsschreiben an die Bürger/Grundstückseigentümer versandt, die im Jahr 2009 ihre Kleinkläranlage bzw. abflusslose Grube umrüsten müssen.

Laut Abwasserbeseitigungskonzept (beschlossen in der Verbandsversammlung vom 17.03.2008) betrifft das folgende Ortschaften:

Stadt Oschatz: Stadtgebiet Oschatz (Heinrich-Mann-Straße 42), Rechau, Zöschau, Thalheim (Am Grund, Zum Weißen Stein, Laubenweg, Limbacher Weg, Flurstraße) Altoschatz (H.-Scheibe-Straße, Am Wiesengrund, Am Steinbruch)

Stadt Dahlen: Bortewitz

Gemeinde Liebschützberg: Klötitz

Gemeinde Naundorf: Reppen, Hof (Stauchaer Straße 1).

Eine Übersicht über den Bearbeitungs- und Entscheidungsstand für alle Ortsteile des Verbandes finden Sie hier.
Aus dieser Tabelle sind die Umrüsttermine für alle Ortsteile des Verbandes ersichtlich. Außerdem finden Sie Informationen zu den weitergehenden Reinigungsanforderungen und ob die Sächsische Aufbaubank (SAB) bereits den förderunschädlichen Baubeginn erteilt hat.

Bei Unklarheiten, ob ein spezielles Grundstück dem zentralen oder dezentralen Entsorgungsgebiet zuzuordnen ist, informieren Sie sich bitte direkt bei den Mitarbeitern der Verbandsverwaltung.

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Jugendhaus 30.10.2008
Am 28.10.2008 besuchten Jugendliche und Pädagogen vom Jugendhaus "Grünes Sofa" in Oschatz den Abwasserverband "Untere Döllnitz".

Frau Carmen Kais (Angestellte des Jugendhauses) erklärte, dass das Jugendhaus für Jugendliche in den Oktoberferien ein spezielles Programm mit erweiterten Öffnungszeiten anbietet. Der Besuch des Klärwerks war Teil der "Woche der Elemente", in der sich die Jugendlichen über Feuer, Wasser und Erde informieren konnten.

Klärmeister Herr Banachowicz führte die Besucher über das Klärwerk und erläuterte die verschiedenen Stationen der Abwasserbehandlung.

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

 

Abwasserabgabeumlage für Kleineinleitungen 21.10.2008
Der Abwasserverband "Untere Döllnitz" hat in diesem Jahr Abwasserabgabeumlagebescheide an Bürger versandt, die direkt in ein Gewässer einleiten und deren Anlage nicht den allgemein anerkannten Regeln der Technik entspricht und/oder wo keine ordnungsgemäße Schlammentsorgung stattfindet.

Grundlage für die Veranlagung bildet das Abwasserabgabengesetz des Bundes (AbwAG). Der Abwasserverband als öffentlich rechtliche Körperschaft ist nach dem AbwAG abgabepflichtig. An Stelle der tatsächlichen Einleiter in ein Gewässer (Oberflächengewässer oder Grundwasser) wird jährlich der Abwasserverband zur Zahlung dieser Abgabe herangezogen. Über die Abwasserabgabeumlage reicht der Abwasserverband diese Kosten dann direkt an die abgabepflichtigen Gewässerbenutzer weiter.
Der Abgabesatz beträgt 17,90 € pro Einwohner und Jahr.

Ab dem Jahr 2010 werden zusätzlich auch Kleineinleiter abgabepflichtig, die eine TGL 7762- oder DIN 4261 Teil 1-Anlage betreiben. Diese Regelung findet sich in den Erläuterungen (Punkt 3) im Vordruck AE 2 der Verwaltungsvorschrift zur Erhebung der Abwasserabgabe.

Die Abgabepflicht endet:
-    bei Wegfall der Einleitung, d.h. Errichtung einer Anlage, die dem Stand der Technik entspricht
     (vollbiologische Kleinkläranlage) oder dem Bau einer abflusslosen Grube
-    bei Anschluss an eine zentrale oder dezentrale Abwasserentsorgungsanlage (Kanal)
-    bei Wegzug oder dauernden Leerstand

Häufig gestellte Fragen zur Abwasserabgabeumlage finden Sie auf unserer Homepage unter "Gebühren / Beiträge" mit Klick auf FAQ Abwasserabgabeumlage.

Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

 


ältere Informationen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19