Kläranlage Oschatz
Kläranlage Naundorf
Kläranlage Borna
Kläranlage Dahlen


Hortkinder zu Besuch auf der Kläranlage Dahlen 19.07.2011
32 Kinder aus Dahlen und der Umgebung besuchten am 19.07.2011 die Kläranlage Dahlen.
 
Herr Banachowicz und Frau Harnapp erläuterten den Steppkes wie schmutzig das Abwasser auf der Kläranlage ankommt, wie es durch Mikroorganismen gereinigt wird und wie sauber es in die Dahle abfließt.
 
Die Kinder der 1. bis 4. Klasse konnten unter dem Mikroskop Amöben, Bakterien und Geiseltierchen beobachten. Besonders interessant waren die Blicke in die großen Belebungs- und das Nachklärbecken. Die Schüler stellten fest: "Hier riecht es zwar nicht gut aber man kann ganz viel entdecken."
 
Zum Abschluss stiegen alle Kinder die Treppe zum Schlammstapelbehälter hinauf und hatten einen Überblick über die gesamte Kläranlage.
 
Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Hortkinder zu Besuch auf der Kläranlage Oschatz 12.07.2011
Am 12. Juli 2011 besuchten 60 Hortkinder im Ferienprogramm die Kläranlage Oschatz.
 
Herr Banachowicz erläuterte den Schülern der Klassen 1 bis 4, wie das Abwasser auf der Kläranlage Oschatz gereinigt wird. Die Schüler nutzen die Gelegenheit und stellten viele Fragen an den Abwassermeister.
 
Weitere Höhepunkte im Ferienprogramm sind bei schönen Wetter natürlich die Badeausflüge in das Schwimmbad nach Strehla und in das Erlebnisbad Platsch - mit einem Blick hinter die Kulissen.
 
Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Starkniederschlag in der Region Oschatz 11.07.2011
In der Nacht von Sonntag zu Montag fielen 47 Liter Regen pro Quadratmeter, das entspricht in etwa der durchschnittlichen Regenmenge im gesamten Monat Juli und 10 Prozent der gesamten Niederschlagsmenge im Jahr.

Der größte Anteil der Wassermassen wurde durch die Kanalisation zu den Klärwerken im Verbandsgebiet gespült. Die Regenrückhaltebecken in Oschatz und in Dahlen stauten die Wassermassen ein und geben diese nach und nach wieder ab, dadurch wurde zum Regenzeitpunkt die Kanalisation entlastet (vgl. Kurven der Diagramme Regenrückhaltebecken).

Besonders gut sichtbar ist das plötzliche Eintreten des Regenereignisses in den Kurven der Diagramme.

RRB Busbahnhof Dahlen          RÜB Am Stadthaus Oschatz           RRB Lonnewitz

Von 23.00 bis 0.00 Uhr fielen in Oschatz 24,7 Liter Regen pro Quadratmeter. In dieser Zeit flossen 40 Liter pro Sekunde in das Regenüberlaufbecken Am Stadthaus in Oschatz und wurden gespeichert.

Die Kanäle des Abwasserverbandes "Untere Döllnitz" werden mindestens für einen 2-Jahres-Regen und die Regenrückhaltebecken für einen 5- oder 10-Jahres-Regen ausgelegt. Das Regenereignis der vergangenen Nacht überschritt diese Werte bei Weitem.

Die Anlagen des Verbandes haben die enormen Wassermassen ohne größere Probleme bewältigt, die vorhandenen Überstauereignisse waren für die Regenmengen völlig normal.

Bei Schäden, die durch Überstauereignisse entstanden sind, sollten die Verbandsmitarbeiter schnellstens informiert werden.
 
Hier finden Sie Hinweise vom Deutschen Wetterdienst zu Stark- und Dauerregen.

Abwasserverband "Untere Döllnitz"

Weiterbildung auf der Kläranlage Naundorf 10.07.2011
Am 08. Juli 2011 führte Herr Banachowicz die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Naundorf über die Kläranlage in Naundorf. In den Abendstunden erläuterte er die Reinigung des Abwassers und informierte über Besonderheiten bei Havarieeinsätzen auf Kläranlagen.
 
Im letzten Jahr besuchte die FFW Naundorf die Biogasanlage der Agrargenossenschaft Naundorf-Niedergoseln. Durch Betriebsführungen lernen die Kameraden die verschiedenen Objekte im Einsatzgebiet optimal kennen.
 
Ihr Abwasserverband "Untere Döllnitz"


ältere Informationen  1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19